Salon Dahlmann

22.10.2017, 17 Uhr

Musik im Salon Dahlmann

Manuel Gómez Ruiz (Tenor) und Jurek Föllmer (Gitarre)

Werke von Monteverdi, Caldara, García Lorca u.a.

Teaser

 

Manuel Gómez Ruiz, in Gran Canaria geboren, studierte an der HfM “Hanns Eisler” bei Prof. Anneliese Fried, später bei Prof. Robert Gambill an der Universität der Künste Berlin. Meisterkurse an der Schubertiade von Hohenems / Schwarzenberg bei Thomas Quasthoff, Thomas Hampson, Wolfram Rieger und Justus Zeyen.
An der Oper debütierte der Tenor als Erster Gefangener in Beethovens Fidelio im Theater Pérez Galdós in Las Palmas de Gran Canaria unter der Leitung von Pedro Hallter und unter der Regie von José Carlos Plaza.
Der Tenor gab zahlreiche Konzerte in Sälen wie dem Auditorio di Roma, dem Konzerthaus Berlin, Auditorio de Zaragoza der Komischen Oper Berlin, Teatro Pérez Galdós de Las Palmas de Gran Canaria, Teatro Campoamor de Oviedo, Teatro Principal de Zaragoza und der Laeiszhalle in Hamburg; und mit Klangköpern wie Orquesta Filarmónica de Gran Canaria, Hamburger Symphoniker, RIAS Jugendorchester, Orquesta Filarmónica de Málaga, Oviedo Filarmonía und Lauten Compagney.

Jurek Föllmer wurde 1993 in Berlin geboren, wo er mit 6 Jahren seinen ersten Gitarrenunterricht bei Hermann Schink bekam. Mit 13 Jahren wurde er in die studienvorbereitende Ausbildung der Paul-Hindemith-Musikschule Berlin aufgenommen und hatte Unterricht bei Gerhard Best. Parallel zu seiner Gitarrenausbildung lernte er Perkussion bei Paulo Sommer. In dessen Gruppe erlangte er 2010 Höchstpunktzahl beim Landeswettbewerb Jugend Musiziert, interkulturelle Perkussion.
2011 begann er mit dem Studium an der Universität der Künste Berlin bei Professor Rainer Feldmann. Ein ERASMUS-Auslandsprogramm führte ihn 2013 nach Posen, wo er für ein Jahr bei Lukasz Kuropaczewski studierte. Außerdem nahm er Meisterkurse bei Alvaro Pierri, Joaquín Clerch und Ricardo Gallén. Derzeit befindet er sich im Master-Studium bei Prof. Thomas Müller-Pering.
Seit November 2014 ist er Stipendiat bei Live Music Now Berlin. Neben Solokonzerten gibt er Konzerte in verschiedenen Kammermusikbesetzungen, wie im Gitarrenduo oder im Duo mit Geige oder Flöte. Besonders im Zusammenspiel mit Sängerinnen und Sängern erweitert er ständig sein Repertoire mit eigenen Arrangements, die ihn neben Oper und Lied auch mit Musical und Jazz in Berührung bringen. Außerdem ist er Mitglied des"Aurelis"-Gitarrenquartetts.

 

Eintritt: 25€ inkl. Getränke
Reservierungen und Information: musikimsalondahlmann @ gmail.com
Abendkasse 45 Minuten vor Konzertbeginn

 

Mit freundlicher Unterstützung der Spanischen Botschaft in Deutschland.

 

 

19.11.2017, 17 Uhr

Musik im Salon Dahlmann

Aurelis Quartett

I got Rythm: Gershwin meets Bach

dean aurelis1

 

Die vier jungen Gitarristen Eileen Baum, Aran Choi, Sergio Celis und Jurek Föllmer lernten sich im Studium an der Universität der Künste Berlin kennen und gründeten 2015 das AURELIS Guitar Quartet. Die Ensemblemitglieder kommen aus Deutschland, Korea und Chile und haben solistisch schon erfolgreich an nationalen und internationalen Wettbewerben teilgenommen. Sie haben sich zur Aufgabe gemacht, das Repertoire Ihrer Besetzung mit eigenen Bearbeitungen zu erweitern, um die Gitarre aus ganz neuen Blickwinkeln präsentieren zu können.
In einem Programm der Gegensätze stellt das AURELIS Guitar Quartet die Musik George Gershwins der von Johann Sebastian Bach gegenüber. Ihrer Besetzung eröffnen sie damit ganz neue Räume mit Stücken, die so noch nie vorher aufgeführt worden sind. Dazu haben die Ensemblemitglieder Eileen Baum und Jurek Föllmer Klavierstücke von J. S. Bach und Songs sowie Orchesterwerke von G. Gerswhin neu arrangiert. Das Ergebnis ist ein bewegendes musikalisches Feuerwerk, das den vier Gitarren sämtliche technische und klangliche Möglichkeiten abverlangt und die Musik der beiden Komponisten in neuem Licht erscheinen lässt.

www.aurelisquartett.de